Public Affairs am Kipppunkt: Immer noch beschränken sich viele Interessenvertreter darauf, nach Staatsgeld zu rufen. Angesichts epochaler Aufgaben müssen wir Lobbying neu ausrichten.

„Fordern allein genügt nicht“ - Warum wir das Verhältnis zwischen Wirtschaft und Politik neu austarieren müssen.

Diese Ankündigung ließ aufhorchen: Anfang August zitierte das "Handelsblatt" den neuen Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB), Tim-Oliver Müller, mit dem Satz, man wolle mit Blick auf die Bundestagswahl im September "nicht bloß fordern, sondern Angebote machen". Nur so könne man die großen Herausforderungen, vor denen die Gesellschaft steht, auch gemeinsam bewältigen.

weiterlesen